Gerlos im Zillertal 2016

20.07.2016 09:01

Bei diesem Sommer mit seinem wechselhaften Wetter hatten wir großes Wetterglück. Sonnenschein pur und herrliche Temperaturen, ideales Flugwetter. Nur am Samstag dauerte es etwas bis das Gewitter wieder abgezogen war. Modellfliegen rund um den Gerlospass ist immer noch ein absoluter Geheimtipp, so dass wir alle vier Tage ungestört Fliegen konnten. Auf der Gerlosplatte fliegen wir in rund 2000m Höhe mit einem grandiosen Blick auf die Gletscherwelt der Zillertaler Alpen. Am Freitag entstand dort eine interessante Windkonstellation. Wir fliegen auf der Gerlosplatte direkt an der Kante in Richtung Krimmler Wasserfälle. Vom Pinzgau strömt von Osten warme Luft herauf, die uns stundenlange Flüge ermöglicht. An diesem Tag jedoch war Westwind, d.h. wir starteten mit Rückenwind. Beim ersten Start fiel zunächst das Modell durch den Rückenwind einige Meter in die Tiefe, dann jedoch kam der Segler in den Aufwind vom Tal und genussvolles Fliegen folgte. Beim Landen hatte der Westwind den Vorteil, dass wir gegen den Wind landen konnten. Der Landeanflug erfolgte knapp über der Kante und der Gegenwind bremste dann das Modell entsprechend ab.