Nürnberg 2017: Neue Segler

07.02.2017 09:13

Zwei Modelle – eigentlich sind es aber sieben – haben mich begeistert.
Wieder waren weniger Aussteller auf der Spielwarenmesse 2017 zu finden. Ich bin gespannt, wann sich diese Messe für den Modellbau überholt hat. Gerade bei den Segelflugmodellen spielt sich sowieso das Meiste bei Firmen ab, die traditionell nicht nach Nürnberg gehen. Dennoch, oder gerade deshalb, Hut ab vor denjenigen, die – auch – in Nürnberg interessante Segler zeigen. - Frank Schwartz


Mit der nunmehr 4. Auflage hat man bei Multiplex den EasyGlider komplett überarbeitet. Technologien aus dem Heron wurden übernommen. So sind zum Beispiel Rohrholme in den Tragflächen und im Rumpf eingeschäumt. Das Modell wird dadurch steifer und wendiger. Ich bin sehr gespannt auf die Performance. Für mehr Transportfreundlichkeit sorgen die abnehmbaren Leitwerke. Für den EasyGlider 4 wurden komplett neue Formen gebaut. UVP: Kit 99,90 €, RR 189,90 €, RR+ 229,90 €, RTF 279,90 €.


Aus den Holzbausätzen der Triple-Serie von aero-naut lassen sich verschiedene Segelflug- und Elektroflugmodelle zusammenstellen. Es gibt je einen Segler- und Elektro-Rumpf sowie drei verschiedene Tragflächen. Alle sind beliebig miteinander kombinierbar. Also sind es unterm Strich sechs Modelle. Triple speed hat eine einfache V‑Form und lange Querruder. Die Spannweite beträgt 1,78 m. UVP 99,- €. Der Triple R.E.S. hat eine höhere V-Form. Konform zu den R.E.S.-Wettbewerbsregularien wird das Bausatzmodell über Seiten- und Höhenruder sowie Störklappen gesteuert. Seine Spannweite beträgt 1,99 m. UVP 119,- €. Der Triple thermic“ von aero-naut hat 2,55 m Spannweite und ist ausgestattet mit Querrudern und Störklappen. . UVP 139,- €.